Brombeere - Rubus fruticosus

Brombeerblüte

Die Brombeere ist eine in Europa und den gemäßigten Zonen heimische Kletterpflanze. Ihre Triebe sind meist mit Stacheln bewehrt, die ihr beim Klettern Halt geben. Mittlerweile gibt es aber auch stachelfreie Züchtungen. Im Frühsommer blüht die Brombeere weiß bis rosa und ab Juli reifen die blauschwarzen Früchte heran. Diese Beeren sind wie auch die Früchte der Himbeere aus Sicht der Botanik keine Beeren, sondern Sammelsteinfrüchte. Die medizinisch verwendbaren Teile sind die Blätter und die Früchte. Die Blätter haben einen bitteren Geschmack; die Früchte schmecken säuerlich bzw. süß je nach Reifegrad. Das Temperaturverhalten der Blätter wird von der chinesischen Medizin als neutral eingestuft, das der Früchte als neutral bis erfrischend. Beide haben außerdem eine ausgesprochen zusammenziehende Wirkung.

 

Brombeere - Früchte

Die Wirkungsweise der Brombeere spielt sich hauptsächlich in der Achse der Wandlungsphasen Holz, Mitte und Metall ab. Eine wichtige Rolle in Holz und Mitte spielt das Blut, sowohl die Produktion als auch die Speicherung und der Fluss. Dabei meint der chinesische Begriff "Xue" mehr als die deutsche Bezeichnung Blut. Kurz gesagt ist Blut eine materielle Form des Qi. Während die Mitte einen erheblichen Anteil am Entstehungsprozess des Blutes hat, ist das Holz mehr für die Speicherung zuständig. Außerdem hat die Leber als Organ des Holzes die Aufgabe, für einen freien Fluss des Qi und damit auch des Blutes zu sorgen.

 

 

Brombeere

Die Brombeerblätter helfen der Mitte in ihrer Verdauungs- und Transformationsfunktion. Durch ihre zusammenziehende Wirkung unterstützen sie die Mitte bei zuviel Feuchtigkeit (z.B. Durchfallerkrankungen) und bei Entzündungen in den Schleimhäuten (Mund, Magen, Darm). Außerdem unterstützen die Brombeerfrüchte die Mitte in der Blutproduktion. In der Wandlungsphase Holz ist die Brombeerfrucht mit ihrer neutral-kühlenden Temperaturwirkung außerdem hilfreich, um das Blut zu kühlen und zu entgiften. Dazu gehören fiebrige Erkrankungen, Halsentzündung oder Mandelentzündung.

 

 

Brombeerhecke

Der Entgiftungsaspekt kommt auch bei einer Blutreinigungskur zum Tragen, für die man sowohl die Früchte als auch die Blätter nehmen kann. Eine beliebte und für Blutreinigung geeignete Hausteemischung besteht aus den Blättern von Brombeere, Himbeere und Erdbeere. Die bittere und damit trocknende Eigenschaft vor allem der Brombeerblätter ist auch hilfreich für die Wandlungsphase Metall. Zuviel Feuchtigkeit bedeutet hier Schleim in den Atemwegen oder im Darm. Feuchtigkeit im Zusammenspiel mit Hitze kann sich aber auch äußerlich auf der Haut zeigen, die auch zu dieser Wandlungsphase gehört. Die Brombeerblätter werden meist getrocknet. Der daraus hergestellte Tee kann sowohl getrunken als auch für Umschläge oder Waschungen gebraucht werden. Alternativ zu Tee gibt es auch Tinkturen aus Brombeerblättern. Die Früchte der Brombeere können frisch oder als Saft eingenommen werden. Neben der therapeutischen Wirkung schmecken frische Brombeeren auch ganz hervorragend.